Als wir das Bewusstsein erlangten war es der Morgen eines ereignisreichen Tages.

Wir befanden uns in einer Reihe mit den Anderen und warteten auf unsere Bestimmung. Nach den Informationen, die wir erhielten existierten wir erst seit einigen Tagen aber unsere Lebensdauer wird die Lebenszyklen unserer Erbauer weit überschreiten. Die hinter uns hatten noch nicht das Bewusstsein erlangt. Das Schaffen des Denkens, Fühlens, Reagierens ist ein aufwändiger Prozess, aber so langsam verstehen wir, was um uns herum geschieht und was unsere Aufgabe ist.  

Die vor uns in der Reihe sind jetzt reif. Sie begeben sich in den Beschleuniger und fast augenblicklich sind sie verschwunden. Es geschah fast lautlos, aber wir wissen, dass sie jetzt auf einer langen Reise sind.

Auch für uns ist jetzt die Bewusstseinsreifung und Auftragsübertragung abgeschlossen. Wir sind reif, unseren Auftrag auszuführen. Im Beschleuniger warten wir auf die richtige Ausrichtung auf unser Ziel und den Start. Wir beenden das Denken und alle anderen Prozesse und bereiten uns auf die extreme Beschleunigung vor. Nur ein kleines Stück tief in unserem Inneren bleibt aktionsfähig. Es wird uns später aufwecken, wenn die Zeit reif ist.