Wir sind jetzt im Vakuum des unendlichen Weltalls.

Es erscheint uns, als ob wir noch gerade eben auf dem Beschleuniger befanden, aber wir wissen, dass seitdem Tausende von Zyklen vergangen sind.  Unsere Erbauer leben längst nicht mehr. Aber unsere Aufgabe besteht weiterhin. Wir stehen jetzt im Dienst der Nachkommen unserer Schöpfer.

Vor uns befindet sich ein großer Stern und mehrere Planeten, die sie umkreisen. Wo werden wir landen? Der Stern würde unsere Existenz beenden, der größte Planet würde allein durch seine Masse uns unbeweglich machen. Wir wählen einen der mittleren aus. Von dem können wir, wenn wir dort nicht fündig werden, leichter die Anderen erreichen. Wie schon früher verlassen jetzt einige von uns. Sie schieben uns auf die richtige Flugbahn. Anders als beim Beschleuniger hat unser Ziel eine Gashülle. Die müssen wir erst beiseite schieben, bevor wir auf festem Boden landen. Sollte jemand dort in der Lage sein, Schallwellen zu erkennen, wird er unsere Ankunft als Donnerschlag empfinden. Dies wäre eine unvermeidbare Verletzung unseres Auftrags. Wir werden unsere ersten Aktivitäten darauf verwenden, die Auswirkungen dieser Verletzung möglichst klein zu halten. Aber davon später.

Unser Zielplanet nähert sich rasend schnell. Wir nehmen eine Form an, mit der wir die Gashülle leicht durchdringen können, aber ganz ohne Reibung geht das nicht. Es wird heiß, wir werden vibriert, einige von uns verlassen uns, nehmen ein Teil der Reibungsenergie mit sich. Und dann wird die Hitze so gewaltig, dass wir jetzt alleine weitermachen müssen. Die Gemeinschaft löst sich kurz vor dem Erreichen der Oberfläche auf. Wir entfernen uns mit großer Geschwindigkeit voneinander. Wir können jetzt auf irgendwelche Oberflächenstrukturen keine Rücksicht mehr nehmen. Es geht um unser Überleben. Was seitwärts im Weg steht wird eingeebnet. Einige graben sich tief in die Oberfläche ein. Andere wiederum werden nach oben oder seitlich in die Gashülle gelenkt. Sie rieseln später zur Oberfläche nieder.

Und dann verlieren wir das Bewusstsei. Es wird still.